Einritt: 1€
ab 18: 2€

GEGEN DEN STROM

Musikfestival für Vielfalt

Was ist Gegen den Strom?

Gegen den Strom ist ein Open-Air-Musikfestival in Michendorf, das ein Statement für Toleranz und gegen Gewalt setzt.

Wo findet Gegen den Strom statt?

Jährlicher Schauplatz ist eine wunderbare Grünfläche in der Potsdamer Nachbargemeinde Michendorf, nur 10 km von Potsdam entfernt.

Wie lang gibt es Gegen den Strom bereits?

Gegen den Strom fand 2009 zum ersten Mal statt und erfreut sich seitdem an jährlich steigenden Besucherzahlen. Schauten im ersten Jahr noch 80 Personen zu, tanzten 2012 schon 400 Gäste.

Wieso gibt es Gegen den Strom

Die Band approx. hatte die ursprüngliche Idee, ein kleines Festival in Michendorf ins Leben zu rufen. Da es vor einigen Jahren vermehrt Probleme mit gewalttätigen Jugendlichen gab, wollen wir mit Gegen den Strom der Jugend in der Gemeinde und Umgebung eine Chance bieten, ihre Energie beim Organisieren eines Festivals, Musizieren, Tanzen und Feiern einzusetzen und den Kontakt untereinander zu fördern.

Wer steckt dahinter?

Die 2006 gegründete Initiative "WiKUS - Wir kümmern uns selbst" organisiert das Festival zusammen mit der Gemeinde Michendorf. Das Team besteht aus politisch und sozial engagierten Menschen aus der Region rund um Michendorf und Potsdam, die es sich zum Ziel gesetzt haben, sich gemeinsam mit jungen Menschen aus der Gemeinde gegen Gewalt und Intoleranz zu positionieren und interessante neue Musik nach Michendorf zu holen.

Wer tritt beim Gegen den Strom Festival auf?

Jedes Jahr stehen regionale und überregionale junge Künstler auf unserer Bühne. Musikalisch bewegt sich das Festival zwischen Rock, Indie, Pop und Elektro. Als fester Bestandteil rockt die Band "Jacke wie Hose" des Michendorfer St. Norbert-Hauses, einem Heim für Menschen mit Behinderung, die Veranstaltung.